Keltische Sternzeichen

Die keltischen Sternzeichen

Das nicht unumstrittene Horoskop der Kelten ist keine astrologische Lehre im eigentlichen Sinn, da es nicht vom Zusammenhang zwischen Himmelskörpern und dem irdischen Dasein ausgeht, sondern das Jahr als einen Kreis aus 21 unterschiedlichen Bäumen darstellt, von denen vier einmal und die anderen 17 zweimal pro Jahr vorkommen.

Das bedeutet, dass sich das Jahr in 38 Abschnitte gliedert, die durchschnittlich neun bis zehn Tage dauern und im Zeichen eines bestimmten Baumes stehen, dessen Eigenschaften sich auf die Menschen übertragen, die in seinem Zeichen geboren sind. Somit kann auch nicht von Sternzeichen gesprochen werden.

Den Anfang des Baumkreises macht der Apfelbaum (23.12-1.1. bzw. 25.6.-4.7.), der für Liebe und Anziehungskraft steht. Die Tanne (2.1.-11.1. bzw. 5.7.-14.7.) ist ein Symbol für intelligente, aber auch kühle und zurückhaltende Karrieremenschen und die Ulme (12.1.-24.1 bzw. 15.7.-25.7.) sorgt für bescheidene, aber freiheitsliebende Zeitgenossen. Die Zypresse (25.1.-3.2. bzw. 26.7.-4.8.) deutet auf treue Familienmenschen hin, während die Pappel-Geborenen (4.2.-8.2. bzw. 5.8.-13.8.) wählerische Schöngeister sind.

Der Zürgelbaum (9.2.-18.2. bzw. 14.8.-23.8.) steht für zuversichtliche und anpassungsfähige Personen, die Kiefer (19.2.-29.2. bzw. 24.8.-2.9.) für wählerische Genussmenschen und die Weide (1.3.-10.3. bzw. 3.9.-12.9.) für melancholische Künstler. Die Linde (11.-20.3 und 13.-22.9.) ist ein Symbol für etwas träge und bequeme Zeitgenossen, während die Eiche (21.3.) auf Kraft und Gesundheit hindeutet und der Ölbaum (23.9.) unscheinbare und konfliktscheue Persönlichkeiten anzeigt.

Der Haselbaum (22.3.-31.3. bzw. 24.9.-3.10.) steht für einen besonders wachen Verstand und die Eberesche (1.4.-10.4 bzw. 4.10.-13.10.) für ein ausgeprägtes Feingefühl. Ahorn-Geborene (11.4.-20.4. bzw. 14.10.-23.10.) gelten als eigenwillig und ehrgeizig, wer im Zeichen des Nussbaums (21.4.-30.4. bzw. 24.10.-11.11.) geboren ist, steckt voller Widersprüche und wer die Kastanie (15.5-24.5 bzw. 12.11.-21.11.) als Baum hat, ist besonders ehrlich und aufrichtig.

Die Esche (25.05.-03.06. und 22.11.-01.12.) deutet auf ehrgeizige, attraktive Personen hin, die Hainbuche (4.6.-13.6. bzw. 2.12.-11.12.) auf guten Geschmack und der Feigenbaum (14.6-23.6. bzw. 12.-21.12.) auf scheinbar oberflächliche und dennoch empfindsame Menschen. Die Birke (24.6.) steht schließlich für freundliche, kreative Menschen und die Buche (22.12.) für intellektuelle Schöngeister.